Montag, 17. November 2014

Handstricken: Schal / Loop

Hallo ihr Lieben! :)

Ich habe ja gestern Abend schon angekündigt, dass ich heute einen Blog zum selbstgestrickten Schal mache.

Der Schal ist super einfach selbst zu machen! :)
Was man dazu braucht?
-Wolle
-Hände
Das war's. Man braucht keine Stricknadeln oder irgendwas anderes, wir stricken in dem Fall nur mit den Händen. Praktisch, oder? Hände hat man ja eigentlich immer zur Hand (schlechter Flachwitz......) :D
Also wie schon gesagt, man braucht ganz einfache Strick- oder Häkelwolle in einer beliebigen Farbe. Wenn das Knäul sehr klein ist, vielleicht noch ein zweites verwenden.
Ich habe ein 100g Knäul von Melanie Wolle *Cindy* in verschiedenen Beschfarben benutzt. Mit 100g kommt man ca. 1mal um den Hals rum, bei dünneren oder kleineren Menschen wie bei Kindern zum Beispiel auch je nach Wolle 2mal.
Zum stricken nehmen wir die Wolle doppelt.
Bei den Meisten Knäulen ist es so, dass ein Ende außen und ein Ende innen ist, wo man auch bequem dran komm. Das war bei mir leider nicht der Fall, deshalb musste ich mein Knäul komplett abwickeln und dann wieder aufwickeln. Dabei habe ich die Wolle direkt doppelt genommen.
Man kann natürlich wenn man zwei Knäule hat auch einfach von dem jeweils das äußere nehmen. Auch da ist der Farbauswahl keine Grenzen gesetzt! :)
Dann nimmt man ca. 1m Wolle und macht dann eine solche Schlaufe, die man dann locker ums Handgelenk legt (links). So macht man erst einmal die Anfangsreihe (rechts).
Danach strickt man, wie mit der Nadel auch, einfach ganz normal weiter. Schlaufe über den Faden und die dann auf die andere Seite nehmen. Versteht man so vermutlich nicht, aber darum geht es hier ja auch nicht direkt.... :D
Ich habe davon keine Bilder gemacht, weil das zu kompliziert alleine ist. Ich verlinke euch am Ende aber ein super Video mit einer sehr guten und genauen Anleitung! :)
Nach einigen Reihen kann man bereits das Muster erkennen.
Wie man hier auf dem Bild sehen kann, ist das ein Kariertes muster aus den Fäden.
Wenn die Wolle alle ist, oder wenn ihr an dem Punkt angelangt seit, wo euch der Schal lang genug ist, macht ihr eine Abschlussreihe und fertig ist euer handgenähter Schal.
Wenn man mag, kann man die Enden auch noch zusammennähen, so dass man einen Schlauchschal / Loop hat.

Ich habe das bei diesem Schal jetzt nicht gemacht, weil ich den Schal auch irgendwie nicht ganz so schön finde, weil er nur einmal rum geht. Den hätte ich schöner gefunden, wenn ich ihn zwei mal hätte umwickeln können, aber dazu hatte ich leider zu wenig Wolle....

Und so sehen die fertigen Schals dann am Ende aus.
Ich habe meine eigentlich so gut wie immer zu einem Loop zusammen genäht, weil ich das irgendwie praktischer finde!


Ich hab hier auch  nochmal ein Schal in Schwarz und blau/türkis gemacht. Das ist mein persönlicher Lieblingsschal, weil ich finde, in dunklen schlichten Farben, sieht so ein Schal dieser Sorte einfach schöner aus. Aber da gehen die Meinungen ja bekanntermaßen auseinander! :)


Hier ist nochmal die Anleitung, mit der auch Ich das gelernt habe. Es ist super gut erklärt und sehr gut dargestellt und so unglaublich einfach zum nachmachen! :)
Man muss dazu ja nicht immer die teure Wolle nehmen. So spart man einiges an Geld und es sieht einfach toll aus! Man muss ja nicht immer alles kaufen. Selfmade ist auch sehr schön! :)
Mit geübten Händen schaffe ich einen Schal in ca. 15min, wenn er einmal rum gehen soll, 20-25min, wenn er zweimal um den Hals gehen soll. Der Schal ist also vollkommen anspruchslos und auch super schnell zu machen.
Und wer weiß... vielleicht auch ein gutes Geschenk zu Weihnachten? :)

Also, viel Spaß beim nachmachen! :)
Jana